Adipositas: Pathophysiologie, Klinik und Therapie by Professor Dr. F. Arnold Gries, Priv.-Doz. Dr. Peter

By Professor Dr. F. Arnold Gries, Priv.-Doz. Dr. Peter Berchtold, Priv.-Doz. Dr. Michael Berger (auth.)

Show description

Read Online or Download Adipositas: Pathophysiologie, Klinik und Therapie PDF

Best german_11 books

Aktiv gegen den Rückenschmerz: Informationen und Ratschläge à Mit praktischen Übungen

Aktiv gegen den Rückenschmerz ist keine herkömmliche Rückenschule: Dieser Ratgeber entstand im täglichen Miteinander von Patienten, Ärzten und Therapeuten und gibt Tipps, die sich im Alltag tatsächlich umsetzen lassen. Der rückenschmerzgeplagte sufferer und Leser kann sich aus dem bebilderten, sehr umfangreichen Übungsteil sein individuelles Trainingsprogramm mühelos zusammenstellen.

Chemie für Laboranten und Chemotechniker: Allgemeine und Anorganische Chemie

Die dreib{ndige Reihe "Chemie f}r Laboranten und Chemotech- niker" ist inhaltlich und didaktisch speziell auf die Erfor- dernisse der in Ausbildungstehenden Chemie-, Physik- und Biologielaboranten sowie auf die Weiterbildung zum Chemo- techniker ausgerichtet. Auch die korrigierte 2. Auflage von Band 2 "Allgemeine und Anorganische Chemie" orientiert sich ausnahmslos an der Neuordnung der Berufsausbildung zum Chemielaboranten.

Extra resources for Adipositas: Pathophysiologie, Klinik und Therapie

Sample text

Morphologische Studien zur vegetativen Innervation der Inseln bei 49 normale Glukosetoleranz pathol. ~)t ~r (18) ..... \ ; (14) ~ j \ /,0-_0:"_0 ! : ........... : ........... ~ ,,0:: :: ... 0__ 0\. ; ~. O. ) 4 6 Abb. 14. Wachstumshormonspiegel im Plasma (Plasma STH) wahrend 6stiindiger Glukosetoleranzteste mit 100 g Glukose oral. Der spate Gipfel nach 4-5 Std. in der Gruppe der maBig adiposen Diabetiker ist allein durch hohe Konzentrationen bei 3 Patienten bedingt, bei denen die Biutglukose zuvor auffallig stark abgefallen war.

V. ). BRAY u. CAMPFIELD (1975) haben kiirzlich ein Modell entwickelt, das von der Hypothese ausgeht, daB der Energiegehalt des Korpers eine regulierte GroBe seL Eine Anderung des Gehaltes der gespeicherten Kalorien wiirde 45 demnach Signale auslOsen, die kurz- oder langfristig eine Wiederherstellung des urspriinglichen Energieniveaus zum Ziele haben. Die Signale konnten im Sinne einer "feed-back" Regulation durchzirkulierende Metabolite des Kohlenhydrat-, Protein- oder Lipidstoffwechsels vermittelt werden.

100% entspricht der Mortalitat von Norrnalgewichtigen (Society of Actuaries, 1959) durch Untersuchungen der Lebensversicherungsgesellschaften in den USA belegt (Actuar. Soc. Amer. , 1919). Danach geht die Fettsucht mit einem Anstieg der Mortalitat einher und das AusmaB des Obergewichts korreliert mit dem Anstieg der Obersterblichkeit (Abb. 7). Diese Befunde wurden spater wiederholt bestatigt (DUBLIN, 1930, DUBLIN u. LOTKA, 1936; DUBLIN u. MARKS, 1951; MARKS, 1960) und zusammenfassend in der Build and Blood Pressure Study (Society of Actuaries 1959) dargestellt.

Download PDF sample

Rated 4.92 of 5 – based on 10 votes